DIY Tischdekoration für Silvester

Hallo ihr Lieben, 

Der Countdown läuft, es sind nur noch wenige Wochen bis zum neuen Jahr und bis zur nächsten Silvesterparty.

Falls ihr etwas ausrichtet und eine hübsche, aber einfache Dekoration für den Dinnertisch braucht, dann zeige ich euch hier in wenigen Schritten eine kostengünstige Idee.

Als erstes benötigen wir ein Gefäß, ich habe in diesem Fall einen Pflanzenübertof in Form einer Teekanne genommen. Nehmt, was ihr zu Hause findet und euch gefällt, z.B. eine Vase, leere Konservendose aus Blech, kupferfarbene Backformen, usw...

Dann brauchen wir noch Steckschaum, den gibt es schon für 1 Euro in einem Discounter mit €-Zeichen im Namen, und ein paar Utensilien aus der Natur, von der Wiese, aus dem Wald oder Garten. Auf meinem Bild seht ihr jetzt gekauften Moos, da ich in den letzten Wochen leider nur wenig rausgekommen bin und man ihn vor der Weiterverarbeitung etwas trocknen sollte. Falls ihr jetzt Moos sammeln geht, legt es einfach für einen Tag auf die Heizung oder für mehre Tage an einen warmen und trockenen Ort. Die Eicheln haben meine Kinder im Wald gesammelt und mit Bastelkleber und Glitzer dekoriert. Genauso gut wären auch Tannenzapfen, kleine Stöcke, Rinde von einer Birke, Vogelbeeren, kleine Zieräpfel und und und. Der Fantasie sind echt keine Grenzen gesetzt. Dieses Gesteck habe ich jetzt mit unseren selbstgegossenen Bienen-Zahlenkerzen bestückt, ihr seid da natürlich frei und gestaltet es nach Belieben mit einer langen Kerze oder einer kleinen Stumpenkerze oder einfach nur mit Blumen oder anderen Pflanzen, oder mit 4 kleinen Kerzen im Kreis aufgestellt, dann kann das Gesteck auch als Adventskranz dienen. Legt euch noch ein scharfes Messer und eine Heißklebepistole bereit. 

Stellt nun euer Gefäß kopfüber auf den Steckschaum und schneidet drum herum. Falls der Topf größer ist als der Schaum, dann teilt den Schaum und legt ihn nebeneinander und stellt dann euer Objekt darauf. Das Zuschneiden funktioniert am besten mit einem scharfen Messer. 

Füllt eventuell etwas Erde oder Sand hinein um das Gefäß standsicherer zu machen und legt dann den zurechtgeschnitten Steckschaum rein.

Er sollte mit der Kante abschließen.

Jetzt klebt das Moos mit Heißkleber an dem Schaum an oder benutzt Floristendraht und steckt es fest.

Zupft das überflüssige Moos mit der Hand weg, dann hat man nicht so eine harte Kante, als wenn man es mit einer Schere machen würde.

Nun geht es an das Dekorieren. Benutzt hier am Besten den Heißkleber und befestigt eure ausgesuchten Gegenstände auf dem Moos.

Zum Schluss steckt noch die Kerzen rein und fertig ist das Tischgesteck. 

Da ich total neugierig bin, ob ihr euch jetzt an eigenen Gestecken probiert und wie diese dann aussehen, würde ich mich freuen, wenn ihr die Bilder mit #SegenRegen markieren würdet. 

Viel Spaß beim Nachmachen und einen Guten Rutsch!

 

 

bis sehr bald

Maria

Kommentar schreiben

Kommentare: 0