DIY Weihnachtskerze

Die besten Geschenke zu Weihnachten sind doch die selbst gemachten Sachen, denn da weiß man, dass Zeit und Liebe investiert wurde und nichts ist kosbarer als diese Güter. 

Hier zeige ich euch zwei einfache Möglichkeiten eine weihnachtliche Kerze zu gestalten.

 

Ihr braucht: Glitzer in der gewünschten Farbe, eine Schablone in der gewünschten Form, einen feinen Pinsel, z.B. Strasssteine oder Wachsbuchstaben, Wachsplatten in gewünschten Farben, ein scharfes Messer oder Skalpell, Kleber oder Kerzenglanzlack, Wachsstifte.  

Die besten Geschenke zu Weihnachten sind doch die selbst gemachten Sachen, denn da weiß man, dass Zeit und Liebe investiert wurde und nichts ist kosbarer als diese Güter. 

Hier zeige ich euch zwei einfache Möglichkeiten eine weihnachtliche Kerze zu gestalten.

 

Ihr braucht: Glitzer in der gewünschten Farbe, eine Schablone in der gewünschten Form, einen feinen Pinsel, z.B. Strasssteine oder Wachsbuchstaben, Wachsplatten in gewünschten Farben, ein scharfes Messer oder Skalpell, Kleber oder Kerzenglanzlack, Wachsstifte.  

Nun bestreicht ihr die freie Stelle, sprich den Baum, mit Kerzenglanzlack oder mit Kleber. Dann legt ihr die Kerze am besten auf ein Stück Küchenkrepp und streut den Glitzer darüber bis alles bedeckt ist.

Jetzt warten wir kurz bist der Lack oder der Kleber angezogen sind und ziehen dann vorsichtig die Schablone ab. Richtet die Kerze noch mal auf, so dass der restliche lose Glitzer abfallen kann.

Zum Fixieren des Goldstaubs auf der Kerze, füllt euch von dem Lack oder dem Kleber etwas ab. Ich habe einfach die Verschlusskappe als Gefäß benutzt. Nun geht ihr mit dem feinen Pinsel immer erst in den Lack und tupft dann über den Baum. Falls hier noch kahle Stellen zu sehen sind, dann könnt ihr einfach mit dem Pinsel etwas Goldstaub aufsammeln und es ebenfalls auf die Kerze tupfen. Wenn ihr euch den Kleber oder den Lack nicht abfüllt und immer wieder den Pinsel in die Flasche tunkt, dann ist der gesamte Lack mit Glitzer versetzt und ihr könnt diesen nicht mehr für ein anderes Projekt benutzen. 

Nach einer kurzen Trocknungszeit kann die Kerze weiter dekoriert werden.

Ich benutze in diesem Fall goldfarbene Wachsbuchstaben, die man so kaufen kann.

Mit dem Skalpell schneide ich die benötigten Buchstaben aus, pinsel ganz ganz dünn mit der Kerzenwachsfarbe aus dem Wachsstift auf die Rückseite der Buchstaben und drücke sie auf die Kerze, auf die gewünschte Stelle.

Hierfür mache ich den Stift oben auf und tunke den Pinsel in das flüssige Wachs. Vergesst nicht den Pinsel zügig mit warmen Wasser auszuspülen, da das Wachs schnell aushärtet.

Bei dem Schriftzug sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Schreibt worauf ihr Lust habt!

Wenn ihr keine Lust auf Buchstaben habt, dann könnt ihr auch passende Aufkleber benutzen oder Strasssteine und die Kerze damit dekorieren. Die angebrachten Objekte sollten allerdings ebenfalls mit Kerzenglanzlack fixiert werden, sonst fallen sie möglicherweise wieder ab.

Hier kommt noch eine kurze und knackige Anleitung für die zweite Kerze im Retrolook.

Hierfür könnt ihr entweder den bereits ausgeschnittenen Tannenbaum als Schablone benutzen oder ihr sucht euch einen neuen!

Die Schablone legt ihr auf eine grüne Wachsplatte und schneidet mit dem Skalpell einmal drumherum!

Dann legt ihr die zurecht geschnittene grüne Tanne auf die Kerze und drückt das Motiv mit der Hand an. Lasst die Hand eine Weile an der Stelle. Das Wachs verbindet sich durch die Körperwärme besser mit der Kerze und jeglicher Kleber wird dadurch unnötig.

Nun malt ihr entweder direkt mit dem Wachsstift auf die Tanne oder nehmt euch wieder den Pinsel zur Hilfe und tunkt ihn in das flüssige Wachs. 

Malt eine Lichterkette, so wie sie für euch am besten auf dem Baum aussieht. Ich habe noch einen Sternaufkleber an der Spitze angebracht.

Jetzt könnt ihr die Lichter für die Kette und die Christbaumkugeln formen. 

Zupft euch hierfür ein keines Stück Wachs von der Wachsplatte ab und rollt es zwischen den Fingern hin und her! So bekommt ihr die Lampen. Um den anderen Schmuck herzustellen, rollt kleine Kügelchen und presst sie mit den Finger auf den Tannenbaum. 

Für ein rundes Ergebnis benötigen wir auch hier etwas Glitzer und Strass. Es geht immerhin um Weihnachten! :-)

Zum Schluss sollte noch alles mit Kerzenglanzlack fixiert werden und fertig ist die Kerze zum Verschenken oder für die weihnachtliche Tafel!

 

Viel Vergnügen beim Nachmachen und zeigt doch euere Ergebnisse her!

 

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir euch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0